5 Personen Verletzt – Auto brennt komplett aus – 2 Rettungshubschrauber im Einsatz

Berolzheim – Am Samstag (02.10.2021) gegen 23 Uhr wurden neben der Polizei und der Feuerwehr auch zahlreiche Kräfte des Rettungsdienstes zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Schon auf Anfahrt, wurde den Einsatzkräfte mitgeteilt, dass der verunfallte PKW Brennen soll.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand das Fahrzeug bereits in Flammen. Die Insassen wurden zum Teil aus dem Opel geschleudert die anderen konnten sich noch selbst befreien. Die Feuerwehr Bad Windsheim übernahm, während sich die anderen Kräfte um die Betreuung der verletzten kümmerten, die Brandbekämpfung am Fahrzeug.

Laut ersten Erkenntnissen der Polizei befuhr ein 18-jähriger Autofahrer die Staatsstraße 2253 von Bad Windsheim in Richtung Berolzheim. Hierbei prallte er aber mit einem Reh zusammen wodurch er das Lenkrad verriss und es zum Überschlag des PKWs kam. Kurz nachdem alle aus dem Fahrzeug waren geriet es auch schon in Brand. Glück hatten alle beteiligten den sie wurden nicht eingeklemmt.

Die zwei Jugendlichen im Alter von 14 und 17 Jahren, die bei dem Überschlag aus dem Auto geschleudert wurden, kamen jeweils mit einem Rettungshubschrauber mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Fachklinik. Um den genauen Unfallhergang zu klären, wurde noch in der Nacht ein Sachverständiger hinzugezogen. Die ST2253 zwischen Berolzheim und Bad Windsheim war für mehrere Stunden komplett gesperrt.

__________________________________________