VW Polo landet in Maisfeld – Unfallursache vermutlich gesundheitliche Probleme – Drohne mit Wärmebildkamera im Einsatz

Burgoberbach – Am Freitagnachmittag (08.10.2021) gegen 15.45 Uhr kam es auf der Verbindungsstraße zwischen Rauenzell und Burgoberbach zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen war ein 70-jähriger Polofahrer in Richtung Burgoberbach unterwegs. Nach einem Waldstück in einer sehr lang gezogenen Rechtskurve, kam er nach links von der Straße ab.

Im Graben wurde das Fahrzeug nach oben katapultiert und flog ca. 25 Meter durch die Luft. Durch den Aufprall in einer Wiese überschlug sich das Auto mehrfach bis es auf allen 4 Rädern in einem Maisfeld zum Stehen kam. Augenzeugen und Ersthelfer setzten umgehend einen Notruf ab.

Zahlreiche Kräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr eilten zu der Unfallstelle und versuchten alles in ihrer Macht Stehende um die verletzte Person zu retten. Leider kam für sie jede Hilfe zu spät. Der Mann verstarb noch in dem Fahrzeug.

Da am Anfang noch unklar war, wie viele Insassen zum Unfallzeitpunkt in dem PKW waren, wurde die Drohneneinheit der Feuerwehr Dinkelsbühl ebenfalls an die Unfallstelle alarmiert. Diese suchten das Maisfeld sowie die Umgebung mit einer Wärmebildkamera aus der Luft ab. Sie fanden zum Glück keine weiteren Unfallopfer.

Nach ersten Erkenntnissen von der Unfallstelle war wohl ein gesundheitliches Problem des 70-jährigen verantwortlich für den schweren Unfall. Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter an die Unfallstelle beordert um den genauen Unfallhergang herauszufinden. Die Staatsstraße musste bis in die frühen Abendstunden voll gesperrt werden.

__________________________________________